Gewürzgurken mit Zwiebeln, Senfkörnern und Dill

Gewürzgurken mit Zwiebeln, Senfkörnern und Dill
Zutatenliste
1 kg Gurken (am besten kleine Gurken)
1-2 Zwiebeln
1 Liter Kräuteressig (5%)
1 Liter Wasser
3 EL Zucker
1 EL Salz
1 Bund frischer Dill
Senfkörner
Pfefferkörner
Lorbeerblatt (optional)
Zubereitung
Wasser, Essig, Salz und Zucker in einem großen Topf kurz aufkochen und im Anschluss leicht abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Gurken gründlich waschen, schälen und je nach Größe entweder ganz lassen oder in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden und mit den Gurken vermischen.
Jetzt geht’s ans Eingemachte:
Die Gläser in gewünschter Größe und die passenden Deckel im Wasserbad 5 Min. leicht kochen lassen und so sterilisieren. Die Gläser mit einer Zange herausnehmen und umgedreht auf einem sauberen Geschirrtuch abtropfen und trocknen lassen.
Die Gurken-Zwiebel Mischung in die Gläser füllen und in jedes Glas ca. 1- 1,5 TL Senfkörner, 1 Zweig Dill sowie ein paar Pfefferkörner und je 1 Lorbeerblatt nach Belieben hinzugeben. Mit dem Essigsud auffüllen bis die Gurken komplett bedeckt sind. Die Gläser mit Deckel, Einkochring und Federklammern verschließen.
In den Einkochautomaten stellen und diesen mit Wasser füllen, sodass die Gläser bis zu 3/4 unter Wasser stehen (Die Gläser können auch gestapelt werden, es ist kein Problem, wenn die unteren Gläser komplett unter Wasser stehen). Nun das Wasser auf 90 °C erhitzen. Wenn die 90 °C erreicht sind, 30 Minuten einkochen lassen.
Die Gläser aus dem Einkochautomaten nehmen, auf ein Küchentuch stellen und komplett auskühlen lassen. Anschließend die Federklammern entfernen und eine „Deckelprobe“ machen: Das Glas am Deckel hochheben - wenn er fest aufsitzt, ist das Glas luftdicht verschlossen.
Dunkel und kühl gelagert halten sich die Gewürzgurken bis zu 12 Monate. Vor dem Verzehr sollte erneut eine „Deckelprobe“ gemacht werden, um sicherzugehen, dass die Gurken noch gut sind.
X